Home > Verse und Sprüche > “DU”

“DU”

Der Narr

“Du”
Du lässt ihn Tag und Zeit verdrießen,
in seinem Kopf Gedanken sprießen.
Bist die, die ihn hoffen und zweifeln lehrt,
Realität beschwörst, seine Nähe verwehrt.

Du erregst sein Interesse, fast eine Sucht.
Er hat schon diesen Tag verflucht,
an dem Du dich in sein Leben gedrängt,
hat es andere Gedanken ins Nichts versprengt.

Du bist auch die, die nicht erfährt,
dass Du dir eine Chance verwehrst.
Vielleicht einen Menschen zu erfahren,
der Dir könte Deine Träume bewahren.

M.G.

KategorienVerse und Sprüche Tags:
  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Get my Subscription
Subscribe
%d Bloggern gefällt das: