cITYpICTURES (Des Teufels Verlust)

Memo_20131225_215321_01(3)

Des Teufels Verlust

Der Himmel schwarz, meine Seele scheint tot,
ich warte auf das Morgenrot.
Hier am Abgrund, der Wind faucht und bellt,
ich hoffe das eine Hand mich hält.

Nur ein Sprung, die Qual ist vorbei,
ich glaub der Welt wär das einerlei.
Doch dann bricht er durch, ein heller Strahl.
Verlust für den Teufel, für dieses mal.

Ich wende mich ab, es wärmt mir den Rücken,
im Kopf gibt es einiges zu Recht zu rücken.
Geh jetzt zurück, fast möchte ich rennen,
nicht ich hab das Recht mich vom Sein zu trennen!

M.G.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Get my Subscription
Subscribe
%d Bloggern gefällt das: