Home > Twitter-soz. Netzwerke, Was ich dazu zu sagen hab... > …mal ein Rückzieher machen…

…mal ein Rückzieher machen…

20130408_180744-1

…mal ein Rückzieher machen…

Blicke die Bände sprechen, eine leichte Berührung, Gänsehaut, „stundenlang zuhören“können, verlegendes Lachen…Zugriff kann erfolgen! Hört sich trocken an, so oder ähnlich spielt es sich aber im Allgemeinen ab. Kennenlernen, unmissverständliche Signale! Da muss sich niemand Sorgen machen wenn diese Rituale greifen, jeder weiß Bescheid, alle Zweifel sind ausgeräumt weil sich das Interesse ausschließlich an der Person festmacht! Was ist aber wenn diese offensichtlichen Mechanismen ausgeblendet sind, wenn die einzige Informationsquelle ein Netzwerk ist, sozial, also Kommunikation fördernd, möglich machend? Also keine dieser Börsen, in denen Angebot und Nachfrage geregelt sind. Wie geht man da mit Interessen gebundenen Informationen um, die Sympathien für den Absender ja nicht ausschließen. Wenn das Interesse der Person, weniger der Information gilt, wird es schwieriger Missverständnisse zu umschiffen. Zwischen den Zeilen lesen, sacht das Thema „verfälschen“, mehr oder weniger aushorchend, vortastendes agieren ist da angesagt, Intuition ist gefragt und Spielermentalität. Tja wenn man zu ungeschickt ist die Kommunikation in die gewünschte Richtung zu lenken, liegt es vielleicht ja nicht am persönlichem Versagen, sondern einfach am Desinteresse des Kommunikationspartners. Dann sollte man es sich ersparen völlig einzubrechen und einfach mal einen Rückzieher machen…

M.G.

  1. Bisher keine Kommentare
  1. Bisher keine Trackbacks

Get my Subscription
Subscribe
%d Bloggern gefällt das: